Migräne: Mit Nadeln gegen den Schmerz – Märkische Allgemeine Zeitung

Potsdam. Sie sind die Körperteile, die am weitesten voneinander entfernt liegen: Kopf und Fuß. Patienten, die unter Migräne leiden, stellen ihren Körper oft vom Kopf auf die Füße, um ihr Leiden zu beenden. Aber sind Fußreflexzonen-Therapie und Akupunktur tatsächlich ein Heilmittel gegen das Gewitter im Kopf?

Die schlechte Nachricht vorweg: Eine Migräne ist nicht ursächlich heilbar. Das perfekte Migränemedikament gibt es nicht, viele Therapiemöglichkeiten sind nicht ausreichend erforscht oder umstritten. Doch die Migräne kann in den meisten Fällen behandelt werden. Nach Einschätzung von Experten der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG) ist eine Kombination von medikamentösen und nicht-medikamentösen, insbesondere verhaltenstherapeutischen Strategien am wirksamsten. Demnach beeinflusst vor allem die Lebensführung eines Patienten die Stärke und Häufigkeit der Attacken.

Vielen hilft es, im schmerzfreien Zustand Sport zu treiben

„Vielen Migränepatienten hilft es, wenn sie im schmerzfreien Zustand Sport treiben“, sagt etwa der Physiotherapeut Ralf Fox, Praxisinhaber aus Eisenhüttenstadt (Oder-Spree) und Vorstandsmitglied beim Deutschen Verband für Physiotherapie. Welche Art der Bewegung entspannt, ob der Betroffene joggen oder spazieren geht, radelt oder schwimmt, sei nicht entscheidend. „Theoretisch ist jede Bewegung besser als keine, aber auch die Ernährung und das Trinkverhalten können ein Migräne-Auslöser sein“, erklärt der Physiotherapeut.

Eine Fußreflexzonen-Therapie könne prophylaktisch nicht verhindern, dass es zu einer Migräneattacke kommt, sagt der Physiotherapeut. „Indem ich einen Reflex auslöse, versuche ich einen Schmerz zu beseitigen, der bereits vorhanden ist.“ Migränepatienten leiden unter Übelkeit und Erbrechen und einer Überempfindlichkeit gegen Licht und Geräusche. Das Gewitter im Kopf kommt und geht, hält meist zwischen vier und 72 Stunden lang an. Ob die Fußreflexzonen-Therapie wirksam bei der Behandlung von Migräne ist, sei nicht ausreichend erforscht. „Aber über eine Behandlung an den Füßen kann der Schmerzkreislauf bei manchen Patienten für einige Zeit unterbrochen werden“, sagt Fox.

So sei der Patient während einer Schmerzattacke auf den Kopf konzentriert. „Eine Behandlung an den Füßen, lenkt vom Migräneschmerz ab und führt zur Entspannung.“ Doch nicht jeder Migräne-Patient spricht auf eine Behandlung an. „Ob die Therapie hilft, ist bei jedem Patienten anders. Bei dem einen schafft eine Fußreflexzonen-Massage Linderung und bei dem anderen nicht.“

Akupunktur kann wirksam sein

Ähnlich verhält es sich bei einer weiteren Heilmethode. „Akupunktur kann wirksam sein, auch wenn von wissenschaftlicher Seite die Effektivität nicht sicher nachgewiesen werden kann“, sagt der Neurologe Dr. Lars Neeb, Kopfschmerzspezialist an der Berliner Charité. Dort können sich Patienten Rat in der Kopfschmerzsprechstunde des Krankenhauses holen, alternative Heilmethoden werden aber nicht angeboten.

Die Traditionelle Chinesische Medizin geht davon aus, dass der Körper von einer Energie durchdrungen ist, die auf festgelegten Leitbahnen, sogenannten Meridianen den Körper durchströmt. Wenn der Energiefluss entlang der Meridiane im menschlichen Körper gestört ist, entstehen Beschwerden. Die dann vorhandenen Blockaden sollen durch Akupunktur gelöst werden. Dabei werden an speziellen Punkten am Körper kleine Nadeln gesetzt, die den Energiefluss wieder harmonisieren sollen. Leiden Patienten an Migräne, werden die Nadeln zumeist an Gesicht und Armen gesetzt.

Wissenschaftliche Belege für die Existenz dieser Meridiane gibt es nicht. Und so lange es keinen Nachweis gibt, dass Akupunktur auch bei Beschwerden wie Migräne hilft, übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für eine Akupunktur-Behandlung nicht.

Von Diana Bade

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s