Verein für Reha-Sport-Gesundheit freut sich über Mitglieder-Schub – SÜDKURIER Online

Die Mitgliederzahl des Vereins für Reha-Sport-Gesundheit steigt von 140 auf 230 Mitglieder an. Die 14 verschiedenen Angebote sind beliebt wie nie, wegen der Hallenbad-Sanierung und dem begrenzten Platz in der Wutachschule Tiengen müssen sogar Interessenten der Schwimmkurse abgelehnt werden.

SÜDKURIER

Schön, dass Ihnen SÜDKURIER Online gefällt.

Unser Dankeschön für Ihre Treue

Ihr 5 €-Gutschein für den SÜDKURIER Onlineshop* DANKE2016

Jetzt weiterlesen[1]
Direkt zum Shop[2]

Ich möchte gleich Digital-Abonnent werden[3]

*Bitte geben Sie den Gutscheincode DANKE2016 im dafür vorgesehenen Feld im Warenkorb an. Nachträglich kann der Gutschein leider nicht mehr verrechnet werden. Eine Barauszahlung ist nicht vorgesehen.

Ein positives Resümee konnte der Verein für Reha-Sport-Gesundheit (VRSG) Waldshut-Tiengen in seiner Hauptversammlung im Gasthaus „Schützenhaus“ ziehen: Der Mitgliederstand hat sich erhöht, die Kasse ist im Plus und Vorstandsämter konnten ohne Probleme neu besetzt werden.

Bei den Wahlen wurde die bisherige Vorsitzende Monika Friedrich einstimmig wiedergewählt, Gabriela Stock wurde als stellvertretende Vorsitzende neu gewählt. Helmut Schmid wurde als neuer Beisitzer bestimmt. Neuer Schriftführer wurde Reinhard Schmack, wiedergewählt wurde Kassiererin Edeltraud Gebhard.

Der Verein bietet Reha-Sportmaßnahmen mit Übungsleiterinnen auf Arztüberweisung. Daneben gibt es aber auch andere Anlässe, wie Vorsitzende Monika Friedrich in ihrem Rückblick auflistete. So gab es im Sommer 2016 ein Grillfest im Turnerheim in der Schmittenau und einen Jahresausflug nach Titisee und zum Schluchsee.

Der Verein hat durch die Übernahme von Menschen mit Behinderung der Caritas-Werkstätten in die vom Verein organisierten und durchgeführten Reha-Sportmaßnahmen mehr Mitglieder bekommen: Die Mitgliederzahl stieg von etwas über 140 Mitglieder auf über 230 Mitglieder an. Es gibt 14 Reha-Sportgruppen für Männer und Frauen mit verschiedenen Übungsleiterinnen. Eine zentrale Übungsart ist das Schwimmen im Übungsbecken der Wutachschule in Tiengen. „Wir müssen leider Interessenten ablehnen, da das Becken zu klein ist“, erklärte Monika Friedrich. „Wenn das Hallenbad in Waldshut wieder neu eröffnet ist, sind zusätzliche Mitglieder möglich“, sagte der stellvertretende Vorsitzende Helmut Schmid. Kassiererin Edeltraud Gebhard konnte ein Plus in der Kasse vortragen.

Fußnoten:

  1. ^ Jetzt weiterlesen (www.suedkurier.de)
  2. ^ Direkt zum Shop (shop.suedkurier.de)
  3. ^ Ich möchte gleich Digital-Abonnent werden (www.suedkurier.de)
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s