Vorsorge rückt in den Mittelpunkt – Thüringer Allgemeine

Die Selbsthilfegruppe Darm nutzte ihr monatliches Treffen zu einem Forum:

In den Räumen der Volkssolidarität fand am 13. März im Rahmen des monatlichen Treffens der Selbsthilfegruppe Darm das fünfte Forum des „Hufeland Darmzentrum Mühlhausen“ statt. Das Thema: „Proktologie – wenn es um den Enddarm geht“.

Als Referentin durften wir Frau Dr. Wunderlich, Fachärztin für Allgemeinchirurgie und Proktologie, begrüßen. Sie un­ternahm mit uns eine Reise in die Geschichte dieses medizinischen Bereiches, angefangen in der Antike über die Römer, Griechen, Ägypter bis zur Gegenwart.

So erfuhren wir, dass bekannte Persönlichkeiten, wie Ludwig XIV., Luther und Napoleon an Hämorrhoiden litten. Des Weiteren berichtete sie von teils lebensgefährlichen Versuchen, diese zu behandeln. In Deutschland erkranken jährlich zirka 62 000 Menschen an Darmkrebs.

Es ist bei Männern die dritthäufigste und bei Frauen die zweithäufigste Tumorerkrankung. Aufgrund einer verhältnismäßig hohen Sterberate und der guten Fortschritte in der Früherkennung und Heilung ist regelmäßige Vorsorge sehr wichtig. Dafür können wir von der Selbsthilfegruppe nur immer plädieren.

Das nächste Treffen ist am 11. April an gleicher Stelle.

Von Sylvia Hinske aus Mühlhausen

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s