Gesundheit – Nur schlechte Laune? Wann man zum Therapeuten gehen sollte – Süddeutsche.de

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/tmn) – Jeder ist mal schlecht drauf oder niedergeschlagen. Das sei kein Grund zur Sorge, sagt Dietrich Munz, Präsident der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) – solange es nur ein paar Tage so bleibt.

Ist man längere Zeit niedergeschlagen, kann man zuerst die eigene Familie um Hilfe bitten. „Gespräche mit der Familie oder auch Freunden können sehr hilfreich sein“, sagt Munz. Geht es einem nach solchen Gesprächen aber nur kurzzeitig besser, und die Niedergeschlagenheit bleibt über Wochen, sollte der Betroffene zu einem Therapeuten gehen.

„Dank der neuen psychotherapeutischen Sprechstunde bekommt man jetzt auch kurzfristig einen Termin für ein erstes Gespräch“, erklärt Munz. Das sollte man ruhig in Anspruch nehmen. Den Termin kann man auch über die Servicestellen der Kassenärztlichen Vereinigung vereinbaren. Nicht immer stelle sich in dem Gespräch übrigens heraus, dass der Betroffene wirklich krank ist. In dem Fall können die Therapeuten aber Tipps geben, wo man mit bestimmten Problemen Hilfe suchen kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s