Das sagt Ihr Stuhlgang über Ihre Gesundheit aus – freundin

Ab und zu sollten Sie nach dem Stuhlgang einen Blick in die Toilette werfen. Die Form und Farbe unseres großen Geschäfts sagt nämlich Wichtiges über die Gesundheit aus

Wenn wir auf die Toilette gehen, löst sich der Körper von Abfall, den er nicht mehr braucht. Zugegeben, es gibt schöneren Themen, als sich mit seinen Hinterlassenschaften zu beschäftigen. Dennoch ist es wichtig zu wissen, was die Form und Farbe des Stuhlgangs zu bedeuten hat. Das gibt nämlich Aufschluss darüber, ob in unserem Körper alles in Ordnung ist.

Die Struktur

Länglich

So sollte es sein! Wenn Ihr Stuhl eine längliche Form hat, in einem Stück den Körper verlässt und eher weich ist, deutet das auf einwandfreie Gesundheit hin.

Kleine Kugeln

Sie sollten mehr trinken! Wenn Sie Ihr Stuhl an kleine Hasenköttel erinnert, braucht Ihr Körper Ballaststoffe und Wasser. Darmkeime spalten lösliche Ballaststoffe nämlich auf und nutzen sie als Energiequelle. Ballaststoffe verbessern außerdem Blutzucker- und Cholesterinwerte. Probieren Sie doch mal, Brot, Reis und Nudeln in der Vollkornvariante[1] zu essen. Sie werden merken, wie sich Ihr Stuhl verändert.

Flüssig

Durchfall ist ein Hinweis auf eine Infektion, die Ihr Körper auf schnelle Art bekämpfen möchte. Das kann eine langwierige Krippe sein, aber auch nur eine kleine Magenverstimmung. Jetzt ist es wichtig, dass Sie viel Wasser zu sich nehmen, um die verlorene Flüssigkeit wieder aufzunehmen. Sollte sich der Zustand nach drei Tagen nicht bessern, suchen Sie einen Arzt auf.

Weich

Wenn Ihr Kot eine weiche Konsistenz hat und am Toilettenrand haftet, sind zu viel Öle in Ihrem Körper. Das bedeutet, dass der Körper Fette nicht richtig absorbiert. Gründe dafür können Krankheiten wie eine Bauchspeicheldrüsenentzündung sein. Falls sich nach einigen Tagen nichts ändern sollte, gehen Sie bitte zum Arzt.

Die Farbe

Braun

Alles in Ordnung. Eine braune Färbung ist ganz natürlich und entsteht durch die Gallenflüssigkeit, die in der Leber produziert wird.

Grün

Kein Grund zur Sorge. Es kann sein, dass Ihr Essen einfach etwas zu schnell durch den Darm wandert oder Sie grüne Lebensmittel wie Spinat, Kräuter oder aber Lebensmittelfarbe zu sich genommen haben.

Gelb

Kommt eine fettige, unangenehm faul riechende Konsistenz hinzu, befinden sich zu viele Fette in Ihrem Körper. Das kann an einer mangelhaften Aufnahme von Substraten aus dem bereits verdauten Speisebrei liegen. Auslöser kann eine Infektion im Bauchbereich sein. Auch hier sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Schwarz

Wenn Sie Medikamente oder Vitamine zu sich nehmen, die Eisen enthalten, ist die dunkle Farbe ganz normal. Falls dem nicht so ist, sollten Sie unbedingt zum Arzt. Denn ein weiteres Zeichen kann eine innere Blutung sein, die beispielsweise von einem Geschwür oder durch Krebs verursacht wird.

Helle Farbe

Wenn Ihr Stuhl hell gefärbt ist, kann es sein, dass Ihr Gallengang blockiert ist. Grund dafür können zum Beispiel Gallensteine sein, die unter anderem durch eine ballaststoffarme und kohlenhydratreiche Ernährung entstehen können. Hinzu kommt meistens Übelkeit und ein Völlegefühl im oberen Bauch. Bitte zum Arzt gehen.

Rot

Wenn Sie nicht gerade Ihre Periode haben, sollten Sie umgehend zum Arzt gehen. Denn ein roter Stuhlgang ist ein Indiz für Blut im Darm, das unter anderem durch ein Krebsgeschwür verursacht werden kann.

Auch die Farbe Ihres Urins sollten Sie von Zeit zu Zeit checken. Welche Farbe was bedeutet? Das steht hier.[2]

Wie oft sollte man zur Toilette gehen?

Das ist bei Jedem unterschiedlich. Manche Menschen erledigen Ihr Geschäft mehrmals täglich, manche nur alle zwei Tage. Wenn Sie allerdings länger als drei Tage nicht zur Toilette gehen können und wenn sich Ihr Bauch verhärtet, kontaktieren Sie bitte Ihren Arzt.

Diese Lebensmittel sorgen übrigens dafür, dass Sie nachts auf die Toilette müssen.[3]

Wie sorgt man für einen gesunden Stuhlgang?

Nehmen Sie ballaststoffreiche Nahrung zu sich und bewegen Sie sich regelmäßig. Es ist außerdem enorm wichtig, genug zu trinken[4] (mindestens zwei Liter Wasser pro Tag). Denn nur wenn der Dickdarm genügend Flüssigkeit abbekommt, kann er den Kot optimal transportieren. Wenn Sie regelmäßig Probleme mit dem Stuhlgang haben, versuchen Sie Ihre Ernährung etwas umzustellen.

Wann sollte man zum Arzt?

Wenn Sie zum ersten Mal etwas Außergewöhnliches in Ihrem Stuhl entdecken, machen Sie sich keine Sorgen. Wenn das Problem bestehen bleibt oder regelmäßig auftritt, sollten Sie zum Arzt gehen. Meistens macht Ihnen Ihr Körper aber deutlich klar, wenn es ihm nicht gut geht.

Noch ein Tipp: Legen Sie bitte niemals Ihre Toilette mit Klopapier aus. Das könnte Ihrer Gesundheit schaden.[5]

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s