Gesundheit: Johannitern droht erster Haftungsfall nach Hausnotruf – t-online.de

Karlsruhe (dpa) – Auf die Johanniter Unfallhilfe könnte ein erster Haftungsfall nach einem Hausnotruf zukommen. Das zeichnete sich heute bei einer Verhandlung des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe ab. Ein Urteil sollte um 14.30 Uhr ergehen. (Az.: III ZR 92/16)

Nachrichten des Tages

In dem Fall geht es um einen mittlerweile verstorbenen Kläger, der in seiner Wohnung eine Notrufanlage installieren ließ. Er betätigte diese im April 2012, woraufhin zwei Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes, aber keine Rettungskräfte geschickt wurden. Zwei Tage später wurde bei dem Mann ein nicht ganz neuer Schlaganfall festgestellt, der ihn halbseitig gelähmt und mit einer Sprachstörung zurückließ.

Seine Töchter verlangen mindestens 40 000 Euro Schmerzensgeld sowie Schadenersatz. In den Vorinstanzen blieben sie damit erfolglos. Der Senat zweifelte an diesen Urteilen. Minutenlang sei über den Notruf nur ein Stöhnen zu hören gewesen, sagte der Vorsitzende Richter, Ulrich Herrmann, in der Verhandlung. „Was hätte für den Mitarbeiter eigentlich noch hinzukommen müssen, damit er von einer schweren gesundheitlichen Schädigung ausgeht?“, fragte er.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s