Gesundheit – Frankfurt am Main – Kampagne soll Ärzte-Bereitschaft bekannter … – Süddeutsche.de

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Frankfurt/Main (dpa/lhe) – Die 110 für die Polizei und die 112 für die Feuerwehr kennt jedes Kind. Aber die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes? Bei einer Umfrage der Hessischen Krankenhausgesellschaft konnten nur gut sechs Prozent von mehr als 4000 Befragten die Nummer 116 117 korrekt nennen. Das will die Kassenärztliche Vereinigung jetzt ändern. Sie organisiert den Dienst, der Patienten dann zur Verfügung steht, wenn der Hausarzt zu hat.

Bei der Pressekonferenz an diesem Dienstag geht es auch um ein anderes heißes Eisen: die ambulante Notfallversorgung. Beide Themen hängen zusammen, denn die Bereitschaftdienste sind oft an Krankenhäusern stationiert. Der sogenannte ambulante Sektor – die Ärzte in den Praxen – und der stationäre Sektor – also die Kliniken – liegen darüber im Streit. Es geht darum, wie man Patienten nachts und am Wochenende am besten versorgt und wie die Leistungen abgerechnet werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s