Gesundheit: Mehr als jeder vierte Deutsche hat Bluthochdruck – DIE WELT

Anzeige

Bei immer mehr Menschen in Deutschland wird Bluthochdruck diagnostiziert. Vom Jahr 2008 bis zum Jahr 2015 stieg der Bevölkerungsanteil mit dieser Diagnose von 25,3 Prozent auf 28,3 Prozent, wie eine am Dienstag von der Krankenkasse Barmer veröffentlichte Studie zur sogenannten primären Hypertonie ergab. In absoluten Zahlen bedeutete dies einen Anstieg um mehr als zwei Millionen Betroffene auf über 23 Millionen Patienten.

Die leitende Medizinerin der Barmer, Ursula Marschall, erklärte: „Oftmals bleibt ein zu hoher Blutdruck lange unbemerkt, da zunächst keine offensichtlichen Beschwerden auftreten – Schmerzen in Brust oder Kopf, Nasenbluten[1], Ohrensausen, Kurzatmigkeit und Schwindel können Warnsignale sein.“ Wer damit länger zu kämpfen habe, solle seinen Blutdruck ärztlich kontrollieren lassen.

Bluthochdruck[2] ist den Angaben zufolge die am häufigsten vorkommende Diagnose in Deutschland[3]. Wegen des demografischen Wandels erwartet die Krankenkasse einen weiteren Anstieg. Zu den Ursachen zählen Diabetes[4], Übergewicht[5], Nikotinkonsum, Bewegungsmangel und Stress.

Quelle:

www.welt.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s