Entspannen im Paradies: Luxus für die Gesundheit: Wie Sie auf Mauritius Ihre … – FOCUS Online

Entspannen im Paradies: Luxus für die Gesundheit: Wie Sie auf Mauritius Ihre Balance finden

Danke für Ihre Bewertung!

10

Wer an Mauritius denkt, denkt an Traumstrände wie diesen - und an wenig anderes: Dabei bietet das Eiland vor der Südostküste Afrikas auch andere Highlights

Carsten Heinke Bild 1/8 – Wer an Mauritius denkt, denkt an Traumstrände, dabei bietet das Eiland vor der Südostküste Afrikas auch andere Highlights

Blauer Ozean, weißer Sand - und Entspannung für Körper und Geist: Mauritius will nicht mehr länger nur für Strandurlaub stehen

Carsten Heinke Bild 2/8 – Blauer Ozean, weißer Sand – und Entspannung für Körper und Geist im Long Beach Hotel. Mauritius will nicht mehr länger nur für Strandurlaub stehen.

Hinter puderzuckerweißen Stränden bietet Mauritius im Hinterland üppig grüne Berglandschaften

Carsten Heinke Bild 3/8 – Hinter puderzuckerweißen Stränden bietet Mauritius im Hinterland üppig grüne Berglandschaften

Das 5-Sterne-Hotel „Dinarobin Beachcomber“ an der Südostküste des Eilandes gehört zu den ersten Adressen in Sachen Wellness auf Mauritius

Carsten Heinke Bild 4/8 – Das 5-Sterne-Hotel „The Oberoi“ an der Turtle Bay im Nordwesten des Eilandes gehört zu den ersten Adressen in Sachen Wellness auf Mauritius

Carsten Heinke Bild 5/8 – Den Körper in Balance bringen, Seele und Geist wieder zusammen führen: Bei einem solch traumhaften Ausblick über den Infinity-Pool des „Dinarobin Beachcomber“ gelingt das ganz leicht, oder?

Carsten Heinke Bild 6/8 – Im „Paradise Beachcomber Hotel“ am südwestlichsten Zipfel der Insel bietet Rajshree Harry besondere Yoga-Stunden an – auf dem Stand-up-Paddleboard

Carsten Heinke Bild 7/8 – Nach Atemübungen im Palmengarten vor der Beachvilla oder einem Besuch im Meditations-Tempel können Gäste des Hotels „The Oberoi“ mauritische Küche und den Ausblick auf den Ozean genießen

Carsten Heinke Bild 8/8 – Bei Dr. Siddick Maudarbocus im „Les Mariannes Sanctuary“ dreht sich alles um die Gesundheit des Gastes

8

Mehr als Sonne, Strand und Meer: Die Trauminsel Mauritius ist nicht nur ein luxuriöses Reiseziel für Badeurlauber, sondern auch für Entspannungssuchende, die etwas für ihre Gesundheit tun wollen. Wir zeigen, was die Insel diesbezüglich zu bieten hat. 

  • Mauritius ist nicht nur eine Insel für Badeurlauber, sondern bietet auch Erholung für Körper und Geist.
  • Das Multi-Kulti-Volk der Mauritier lebt und liebt seine kulturelle Vielfalt.
  • Mit Wohlfühl-Treatments aus China, Indien und Afrika können sich Urlauber verwöhnen lassen.

150 Luxushotels reihen sich rund um die Küsten der 64 Kilometer langen und 47 Kilometer breiten Insel auf der Südhalbkugel: Mauritius entwickelte sich seit den Achtzigern zur klassischen Hotelinsel für den gehobenen Tourismus. Für Urlauber verkörpert das Eiland im Indischen Ozean, das 1700 Kilometer vor der Südostküste Afrikas liegt, das Traumziel für exotischen Strandurlaub schlechthin. Schließlich sehen die weißen Sandstrände mit ihren Palmen vor den markanten Bergen und das türkisfarbene Meer wie aus einem Werbeprospekt aus. An neun Monaten im Jahr herrscht perfektes Badewetter und die Zeitverschiebung Richtung Europa beträgt maximal drei Stunden.

Von diesem eingleisigen Image will Mauritius, das der Schriftsteller Mark Twain schon vor mehr als 100 Jahren als Vorlage für das Paradies bezeichnete, weg. Besser gesagt: Die Insel, die nicht einmal so groß wie Luxemburg ist, will ihr Potential weiterentwickeln. Und zwar mit einer Rückbesinnung auf die eigene Kultur.

Einmaliges Multi-Kulti-Erbe: Authentisches Ayurveda und Akupunktur

„Wir haben ein buntes kulturelles Erbe“, sagt Kevin Ramkaloan, Direktor des staatlichen Fremdenverkehrsamtes, „das wir nicht nur mit unserer Küche präsentieren müssen“. Damit meint der Tourismuschef das bunte Völkergemisch aus Einwanderern aus Indien und China, aus ehemaligen afrikanischen Sklaven, die von den europäischen Kolonialherren ab dem 17. Jahrhundert auf die unbewohnte Insel geholt wurden.

So grausam und hart die Arbeits- und Lebensbedingungen für die nicht immer freiwillig zugereisten Menschen waren, so schön ist es, dass heute religiöse Toleranz unter Hindus, Moslems, Buddhisten und Christen, ein hohes Demokratiebewusstsein, ausgeprägte Friedfertigkeit und eine freundlich-besonnene Geisteshaltung herrschen. Mauritius gilt weltweit als erfolgreiches Multi-Kulti-Modell.

Die Tamilen aus Indien brachten die Heilslehren Ayurveda und Yoga mit, die Chinesen ihre traditionelle Medizin und Akupunktur. „Das ist nichts, was von außen kommt, das ist kein Import, das ist unser Erbe“, bekräftigt Ramkaloan, der schon als Kind Yoga machte, weil es selbstverständlich sei. Deshalb gilt auf Mauritius nun das Motto: Gesundheitstourismus vor! Das moderne Leben mit dem alten Erbe in Balance zu bringen, Körper, Seele und Geist wieder zusammen zu führen.

Günstige Gesundheitscenter außerhalb der Nobelhotels

Dazu können Urlauber in eines der auf Wellness spezialisierten 5-Sterne-Hotels wie dem „Dinarobin Beachcomber“ an der Südostküste oder dem „Oberoi“ an der Turtle Bay im Nordwesten einchecken. Hier wird Yoga auf dem Stand-up-Paddleboard angeboten, Atemübungen im Palmengarten vor der Beachvilla, Entspannungstechniken im Meditations-Tempel und natürlich höchste Spa-Kunst in noblem Ambiente.

Wohlfühl-Erlebnisse gibt es aber auch zu günstigeren Preisen abseits der teuren Strandresorts. Im „Les Mariannes Sanctuary“ in einer Ananasplantage in den Bergen beispielsweise dreht sich alles um gesund werden und bleiben. Der charismatische Arzt Dr. Siddick Maudarbocus praktiziert hier einen Mix aus östlicher und westlicher Medizin.

„Wir sind keine Klinik, sondern ein Hotel mit 25 einfachen Zimmern ohne Fernseher“, erklärt der auf chinesische Akupunktur, Ayurveda und Naturmedizin spezialisierte Mediziner, der in Großbritannien auch Schulmedizin studierte. Mit der einzigen Neurofeedback-Maschine in der Region des Indischen Ozeans behandelt er Blockaden im Körper seiner Patienten und Urlaubsgäste, die aus aller Welt kommen. Auch Tagesgäste sind willkommen, die sich in den elf Behandlungsräumen bei ayurvedischen Massagen, Yoga, Meditation, in der Hydro-Zone oder am Pool mit Bergblick ganz dem Wohlfühlen hingeben können, um wieder in die Balance zu kommen.

Reise-Infos

Beste Reisemonate: Von September bis November und April bis Juni ist es nicht so heiß, relativ trocken und keine Feriensaison. Von Januar bis März ist es heiß und schwül und regnet an acht bis 10 Tagen pro Monat. Die Zeitverschiebung beträgt im europäischen Winter drei Stunden, im Sommer nur zwei Stunden.

Flüge: Mit Condor beispielsweise direkt von Frankfurt nach Mauritius in elfeinhalb Stunden, ab 600 Euro. Buchbar unter www.condor.com[1]

Wohlfühl-Hotels:

Fünf-Sterne-Resort Dinarobin Golf Resort & Spa, eine Übernachtung für zwei Personen im Doppelzimmer ab 270 Euro. Mehr Infos unter www.beachcomber-hotels.com[2]

The Oberoi Hotel, eine Nacht für zwei Personen im Doppelzimmer ab 475 Euro. Mehr Infos unter www.oberoihotels.com[3]

Luxusdomizil La Plantation d’Albion Club Med, sieben Übernachtungen für zwei Personen im Doppelzimmel mit Flug und All-Inclusive ab 1688 Euro. Mehr Infos unter www.clubmed.de[4]

Öffentliche Wellnesseinrichtungen:

Les Mariannes Wellness Sanctuary, weitere Infos unter www.lesmariannes.com[5]

Kairali Spa, mehr Infos unter www.kairali.mu[6]

Candock Wellness, weitere Infos unter www.candockwellness.com[7]

Sprache: Amtssprache ist Englisch, wobei die Mauritier untereinander Französisch und Kreol reden. Zu Hause wird die Muttersprache gesprochen, was auch Tamil, Hindi, Urdu, Gujarati, Bengali, Mandarin oder Kantonesisch sein kann.

Im Video: Achtung Ansteckungsgefahr – In diesen Reiseländern lauern hohe Gesundheitsrisiken

Quelle:

www.focus.de

Fußnoten:

  1. ^ www.condor.com (www.condor.com)
  2. ^ www.beachcomber-hotels.com (www.beachcomber-hotels.com)
  3. ^ www.oberoihotels.com (www.oberoihotels.com)
  4. ^ www.clubmed.de (www.clubmed.de)
  5. ^ www.lesmariannes.com (www.lesmariannes.com)
  6. ^ www.kairali.mu (www.kairali.mu)
  7. ^ www.candockwellness.com (www.candockwellness.com)
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s