Wie Smartphones sich auf die Gesundheit auswirken – Deutsche Handwerks Zeitung

Betrieb – 29.05.2017

Smartphone-Nacken und SMS-Daumen sind ärztliche Diagnosen, die es vor zehn Jahren noch nicht gab. Heute überraschen sie keinen Mediziner mehr. Der ewige Begleiter bringt dem Menschen viele Vorteile, doch wer allzu viel aufs Gerät starrt, riskiert diese Schäden.

Von Barbara Oberst

Als Apple-Gründer Steve Jobs im Januar 2007 das erste iPhone präsentierte, gab es Smartphones zwar schon länger. Aber erst die iPhones lösten eine Revolution im Nutzerverhalten aus – mit Folgen für das Arbeitsleben und die Freizeit, aber auch für die Gesundheit der Menschen.

Neue Krankheiten durch Smartphones

Apps helfen bei Therapien

Mehr als 100.000 Gesundheits-Apps gibt es derzeit in Deutschland, ständig kommen neue hinzu. Selbst Krankenkassen bieten eigene Apps für eine schnellere medizinische Beratung. Bisher haben allerdings die wenigsten Angebote auf dem Markt einen diagnostischen oder therapeutischen Anspruch, urteilt das Bundesgesundheitsministerium.

Trotzdem gebe es Anzeichen, dass manche Tools dabei helfen, sich konsequenter zu bewegen oder sich besser zu ernähren. Das zeigt eine Studie, die vom Bundesgesundheitsministerium gefördert wurde. Auch Therapien würden mit Hilfe mancher App besser eingehalten, stellen die Wissenschaftler in „Chancen und Risiken von Gesundheits-Apps – CHARISMHA“ fest (hier abzurufen)[3]. Diese Effekte wollen sich immer häufiger auch Betreiber von betrieblichem Gesundheitsmanagement zu Nutze machen.
Die Kosten für digitale Unterstützung können Anwender künftig bei ihren Krankenkassen einreichen. Im E-Health-Gesetz hat der Gesetzgeber festgelegt, dass digitale Anwendungen, die die Versorgung verbessern, erstattet werden.

Ein Problem sehen die Wissenschaftler noch im Datenschutz. Oft hielten sich Anbieter nicht an die rechtlichen Anforderungen. Derzeit entwickelt die EU einen „Code of Conduct“, der sich zu einer Selbstverpflichtung der Hersteller von Gesundheits-Apps in Bezug auf Qualität und Datenschutz entwickeln soll.

[4]

Fußnoten:

  1. ^ www.schmerz-im-nacken.de. (www.schmerz-im-nacken.de)
  2. ^ www.baua.de. (www.baua.de)
  3. ^ (hier abzurufen) (www.charismha.de)
  4. ^ (send)
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s