Gesundheit: Bundesweite Rückrufe für Salami-Sticks wegen Salmonellen – Heilpraxisnet.de

Umfassender Warenrückruf wegen möglicher Kontamination mit Salmonellen gestartet
Nachdem bei Eigenkontrollen eine Belastung mit Salmonellen aufgefallen war, ruft die Mar-Ko Fleischwaren GmbH & Co.KG eine breite Palette von Salami-Sticks „aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes“ zurück. Verkauft wurden die betroffenen Produkte unter anderem bei Edeka, Marktkauf, Netto Marken-Discount und Norma.

„Im Rahmen einer Eigenkontrolle wurden Salmonellen gefunden, die gesundheitliche Beschwerden hervorrufen können“, so die Mitteilung des Herstellers. Für die verschiedenen Ausführungen der Salami-Sticks wurde daher eine umfassende Rückrufaktion eingeleitet. Die Ware wurde umgehend aus dem Handel genommen, Kundinnen und Kunden, die entsprechende Produkte erworben haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben, so der Hinweis der Mar-Ko Fleischwaren GmbH & Co.KG.

Nachdem bei Eigenkontrollen eine Belastung mit Salmonellen festgestellt wurde, hat der Hersteller Mar-Ko Fleischwaren GmbH & Co.KG eine umfassende Rückrufaktion für verschiedene Salami-Sticks eingeleitet. (Bild: jarun011/fotolia.com)

Gefahr einer Salmonellen-Infektion
Werden Salmonellen mit Lebensmitteln aufgenommen, können die Bakterien eine sogenannte Salmonellose auslösen, welche sich insbesondere mit Beschwerden wie Durchfall[1], Bauchschmerzen[2], Übelkeit und Erbrechen[3] bemerkbar macht. Nach einigen Tagen ist die Infektionskrankheit normalerweise überstanden, doch bei immungeschwächten Personen und Kleinkindern kann diese zu Komplikationen führen, die durchaus lebensbedrohlich werden können.

Angesichts des Gesundheitsrisikos bei Aufnahme der Salmonellen hat der Hersteller im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes für sämtliche anschließend genannten Produkte einen Rückruf eingeleitet:

  • „Salami-Sticks Classic“ in der 100g-Packung und der Bezeichnung „Jeden Tag“ mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 06. September 2017 und 07. September 2017. Das Produkt wurde bei Bünting angeboten.
  • „Salami Sticks Classic“ in der 100g-Packung und der Bezeichnung „GUT&GÜNSTIG“ mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 06. September 2017 bis einschließlich 09.September 2017 (vorwiegend angeboten bei Marktkauf und EDEKA).
  • „Salami Sticks“ in der 100g-Packung und der Bezeichnung „Jean Luc“ mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 08. September 2017 und 09. September 2017 (angeboten bei Netto Marken-Discount in Teilen von Berlin, Brandenburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen).
  • „Luftgetrocknete Mini-Salamis Classic“ in der 100g-Packung und der Bezeichnung „Gut Bartenhof“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 08. September 2017 (bei Norma angeboten).

Betroffen sind laut Angaben des Herstellers ausschließlich die Produkte mit der Kennzeichnung DE EV 1277 EG und den oben genannten Mindesthaltbarkeitsdaten, welche auf der Rückseite der Verpackung abgedruckt sind. Kundinnen und Kunden, die entsprechende Produkte bereits erworben haben, können diese gegen Erstattung des Kaufpreises – auch ohne Vorlage des Kassenbons – in ihren Einkaufsstätten zurückgeben. (fp)

Fußnoten:

  1. ^ Durchfall (www.heilpraxisnet.de)
  2. ^ Bauchschmerzen (www.heilpraxisnet.de)
  3. ^ Übelkeit und Erbrechen (www.heilpraxisnet.de)
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s