Gefahr für die Gesundheit! Streifen-Shirts machen krank – TAG24

Die „Bretonischen Streifen“ wurden 1858 durch die Französische Marine eingeführt.

Utrecht – Streifen gehören zu unseren absoluten Lieblingsmustern! Kleider, Hosen, Shirts, Handtücher – sie sind einfach überall. Und das ist gefährlich!

Forscher des University Medical Centre im holländischen Utrecht[1] haben nämlich herausgefunden, dass Streifen negative Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben können: Das Muster löst bei manchen Menschen Aktivitäten im Gehirn aus, die zu Kopfschmerzen, Migräne und sogar epileptischen Anfällen führen.

Wie ist das möglich? „Schauen empfindsame Menschen ein Bild mit breiten schwarzen und weißen Balken an, treten in ihrem Gehirn so genannte Gamma-Wellen[2] auf – ein bestimmtes, sich wiederholendes Muster in der Hirnaktivität“, erklärt Studienautorin Dora Hermes die Ergebnisse der Studie im Fachblatt „Current Biology“. Das Bild „Streifen“ triggert also möglicherweise die Anfälle.

Gamma-Wellen werden bereits seit den 1980er Jahren von Neurologen untersucht. Ihre Bedeutung ist nach wie vor rätselhaft. Einige Wissenschaftler glauben, sie seien bei Lernprozessen oder für die Aufmerksamkeit wichtig. So werden Gamma-Wellen häufig bei Meditierenden gemessen. Für andere Forscher sind sie nur ein neuronales Nebenprodukt.

Also weg mit all unseren schönen Streifen-Shirts? Auf keinen Fall! Entweder wendet Ihr Euer neues Wissen zum Beispiel im nächsten Meeting an… oder tragt dünne Streifen, die verursachen weniger Gamma-Wellen.

Und Blockstreifen stehen sowieso kaum jemandem.

Quelle:

www.tag24.de

Fußnoten:

  1. ^ University Medical Centre im holländischen Utrecht (www.umcutrecht.nl)
  2. ^ Gamma-Wellen (www.cell.com)
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s