Eine Messe rund um die Gesundheit – Schwarzwälder Bote

Der Parcours der Sinne – einer der Anziehungspunkte der Gesundheitsmesse gesinA. Die Besucher können ihre fünf Sinne bei einem Quiz einsetzen. Fotos: Hertle Foto: Schwarzwälder-Bote

Der Parcours der Sinne – einer der Anziehungspunkte der Gesundheitsmesse gesinA. Die Besucher können ihre fünf Sinne bei einem Quiz einsetzen. Fotos: Hertle Foto: Schwarzwälder-Bote

Advertorial

Der Parcours der Sinne – einer der Anziehungspunkte der Gesundheitsmesse „gesinA“. Die Besucher können ihre fünf Sinne bei einem Quiz einsetzen. Fotos: Hertle Foto: Schwarzwälder-Bote

Rund um Gesundheit[1] und Wohlbefinden haben sich die Besucher der Gesundheitstage „gesinA“ am Samstag und Sonntag informieren können.

Albstadt-Tailfingen. Erstmals nach Jahren in der Festhalle Ebingen hat die Messe in der Zollernalb-Halle stattgefunden. Zahlreiche Organisationen wie Rotes Kreuz, Kreisseniorenrat und das Zollernalb-Klinikum stießen auf Publikumsinteresse. Der Renner war der „Parcours der Sinne“, den das „gesinA“-Team um Sieglinde Binder, Expertin für Ernährung, und Naturheilkundlerin Dina Carlucci-Schlagenhauf aufgestellt hatte. An beiden Tagen standen Besucher Schlange, um in den Disziplinen Sehen, Hören, Fühlen, Riechen und Schmecken Punkte zu sammeln. So galt es beispielsweise, Muskatnüsse, Ketchup und Reis in verschlossenen Dosen zu erkennen.

Anderswo ließen sich Interessierte die Venen, das Gehör und das Sehvermögen untersuchen. Gefragt waren auch Anbieter von Pflegedienstleistungen, die Gesundheit fördernden Geräten und Möbeln oder Therapien. Wer wollte, konnte auch auf besonderen Betten und Matratzen zur Probe liegen.

Zahlreiche Referenten informierten über medizinische Themen. So sprachen Hubert Löwenstein, Direktor der HNO-Klinik des Universitätsklinikums Tübingen, über Hörimplantate und Severin Neher, der leitende Notarzt und Kreisverbandsarzt beim DRK Zollernalb, über das richtige Verhalten bei einem medizinischen Notfall. Auch Rückenbeschwerden und was man dagegen tun kann, neurologische Probleme, Darmgesundheit, Achtsamkeit, Feng Shui, Heilkräuter und Ernährung wurden angesprochen.

Auch für Bewirtung war gesorgt: mit dem Team des „Alten Bahnhöfle“ in Truchtelfingen, dem „Kaffeewerk“ der Lebenshilfe, Säften, Smoothies und Eis.

Thomas Fritschi vom ASV Ebingen präsentierte seine Boxgruppe, Walter Conzelmann vom Turnerbund Tailfingen Gesundheitssport. Zumba und Latin brachte die Zuschauer in Schwung, und Sängerin Angie Zaiser sorgte im Außenbereich für Unterhaltung.

Fußnoten:

  1. ^ Gesundheit (www.schwarzwaelder-bote.de)
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s