Neue Hoffnung: Papst will Baby Charlie im Vatikan behandeln lassen – RTL Online

Das Kirchenoberhaupt will Charlie mit dem Vatikan-Pass ausstatten, damit er im Krankenhaus des Vatikans, Bambino Gesu, in Italien behandelt werden kann. „Es wird gerade geprüft, ob es möglich ist, Charlie die Staatsbürgerschaft zu bewilligen“, sagte ein hoher Angestellter der Vatikanstadt der britischen Zeitung ‚The Sun‘. „Gesetzliche Rahmenbedingungen erlauben es nicht, ihn in ein anderes Land zu verlegen und dort zu behandeln. Falls man die überwinden kann, dann sei es so.“

Die Entscheidungen der Gerichte könnten damit aufgehoben werden. Der Vatikan tue, was er könne. Eigentlich ist eine vatikanische Staatsbürgerschaft funktionsbezogen und denjenigen vorbehalten, die eine Tätigkeit im Dienst des Heiligen Stuhls ausüben. Sollte Charlie die Staatsbürgerschaft dennoch bekommen, sei dieser Fall „beispiellos“. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s