Gesundheit ist Thema im Flüchtlingscafé – Westfalenpost

Kreis Olpe/Wenden.   30 Teilnehmer kamen zu der Veranstaltung der AG Migration und Vielfalt der SPD im Kreis Olpe ins Flüchtlingscafé in Wenden. Begrüßt wurden sie von der Vorsitzenden der AG, Nezahat Baradari, dem Vorsitzenden des SPD-Kreisverbandes, Robert Kirchner-Quehl, der Vorsitzenden der AsF Wenden und SPD-Kreistagsmitglied im Ausschuss für Soziales und Gesundheit, Hildegund Hennrichs, und Remziye Gül, von der AG Migration und Vielfalt aus Attendorn.

30 Teilnehmer kamen zu der Veranstaltung der AG Migration und Vielfalt der SPD im Kreis Olpe ins Flüchtlingscafé in Wenden. Begrüßt wurden sie von der Vorsitzenden der AG, Nezahat Baradari, dem Vorsitzenden des SPD-Kreisverbandes, Robert Kirchner-Quehl, der Vorsitzenden der AsF Wenden und SPD-Kreistagsmitglied im Ausschuss für Soziales und Gesundheit, Hildegund Hennrichs, und Remziye Gül, von der AG Migration und Vielfalt aus Attendorn.

Impfungen und Vorsorge

Im Mittelpunkt stand das Thema Gesundheit. Jürgen Spieker vom DRK Wenden informierte über Erste Hilfe und die Herz-Lungen-Belebung. Die Kinderärztin Nezahat Baradari sprach über Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen. Baradari, die auch Sprecherin der SPD im Ausschuss für Soziales und Gesundheit des Kreistags ist, sagte: „Der Zugang zu einer optimalen medizinischen Versorgung ist wichtig. Die Aufklärung über notwendige Standard-Impfungen und eine flächendeckende Impfung ist für die Gesundheit der Gesamtbevölkerung von enormer Bedeutung.“ Übersetzt wurde in die englische und arabische Sprache.

Baradari dankte Spieker für seine Unterstützung und Marie-Luise Pfaff von der Flüchtlingshilfe Wenden, die diesen Informationsnachmittag ermöglicht hatte.

Café als Integrationshilfe

Seit eineinhalb Jahren veranstaltet die AG Migration und Vielfalt der SPD im Kreis Olpe das „Café International“ als Treffpunkt interessierter Bürgerinnen und Bürger aus den unterschiedlichen nationalen und kulturellen Gruppen, die im Kreis Olpe leben. Das Angebot versteht sich als eine Art Integrationshilfe.

Seite

Nächste Seite

Quelle:

www.wp.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s