Zerkarien lauern im Wasser | Wenn der Badeausflug mit Ausschlag endet – BILD

Sommer, Sonne, Schwimmen im See! Klingt verlockend, kann aber für fiese Überraschungen sorgen.

In immer mehr Badeseen lauern Zerkarien. Die Parasiten können die sogenannte Badedermatitis, einen massiven Hautausschlag, auslösen.

Zerkarien Zerkarien sind Larven von Saugwürmern

Zerkarien sind Larven kleiner Saugwürmer. Diese leben normalerweise in den inneren Organen von Wasservögeln, beispielsweise Enten. Mit dem Kot der Tiere gelangen sie ins Wasser.

Um sich dort weiter zu vermehren, suchen sich Zerkarien Wasserschnecken als Zwischenwirt. Auf der Suche nach einem neuen Endwirt, einem Wasservogel, kann es sein, dass sie sich verirren und sich irrtümlicherweise in die Haut des Menschen bohren.

Auch Interessant

Weil der Mensch ein Fehlwirt ist, stirbt die Larve ab. Aber trotzdem kann sie den fiesen Hautausschlag hervorrufen!

Hat sich jemand Zerkarien beim Schwimmen eingefangen, kann es sein, dass er dies zunächst gar nicht merkt. Ein kurzes Prickeln, ein Jucken – das könnte schließlich auch ein normaler Mückenstich sein. Auch die etwa zwei Millimeter großen, rote Flecken ähneln einem Stich.

Auch interessant

Unangenehm wird es, wenn der Schwimmer sensibilisiert ist – d.h. sich bereits mehrere Zerkarien in seine Haut gebohrt haben. Denn dann entsteht die Badedermatitis.

Nach ein bis zwei Tagen kann man drei bis acht Milimeter große Quaddeln auf der Haut entwickeln. Diese sind besonders unangenehm, weil sie extrem stark jucken. Bei sehr empfindlichen Menschen kann es auch zu Fieber kommen. In der Regel heilt der Ausschlag nach etwa zwei bis drei Wochen komplett ab.

Wasserfeste Sonnencreme hilft

Man kann sich aber vor Zerkarien schützen! Laut dem Gesundheitsministerium Brandenburg[1] halten sich Wasserschnecken gerne an Uferzonen und in schilfreichen Gebieten auf. Dort besteht also auch erhöhte Gefahr, sich Zerkarien einzufangen. Außerdem sollten Sie im Badebereich keine Enten oder andere Wasservögel füttern.

Wasserabweisende Sonnencremes machen Zerkarien das Eindringen in die Haut schwerer. Und nach dem Baden gilt:  rasch duschen, Badekleidung wechseln und gut abtrocknen!

Quelle:

www.bild.de

Fußnoten:

  1. ^ Gesundheitsministerium Brandenburg (mdjev.brandenburg.de)
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s