Diese Ärzte sind ausgezeichnet – Nordwest-Zeitung

Friesoythe[1] Auf der Suche nach dem richtigen Arzt ist man oft für einen Tipp aus dem privaten Umfeld dankbar, aber auch andere unabhängige Empfehlungen können hilfreich sein. Das Magazin Focus-Gesundheit hat nun im Jahr 2017 gemeinsam mit der Hamburger Stiftung Gesundheit erstmals eine unabhängige Auswertung vorgenommen. Ein Ergebnis dürfte das Friesoyther St. Marienhospital ganz besonders freuen: Dr. Robert Greinert wird in dieser Auswertung als Gastroenterologe empfohlen. Dr. Greinert ist Internist, Gastroenterologe, Suchtmediziner und Ärztlicher Direktor am Krankenhaus Friesoythe.

Die Gastroenterologie befasst sich mit Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts sowie der mit diesem Trakt verbundenen Organe Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse. Die Zusatzbezeichnung „Suchtmedizinische Grundversorgung“ umfasst die Vorbeugung, Erkennung, Behandlung und Rehabilitation von Krankheitsbildern, die im Zusammenhang mit dem schädlichen Gebrauch suchterzeugender Stoffe (z. B. Alkohol, Drogen) und nicht stoffgebundener Suchterkrankungen (z.B. Kaufsucht, Spielsucht) stehen. „Wir freuen uns natürlich sehr über die Focus-Empfehlung“, teilte Hospital-Geschäftsführer Bernd Wessels[2] mit.

Seit mehr als 20 Jahren veröffentlicht das Magazin Focus[3] außerdem Ärztelisten der führenden Mediziner Deutschlands. Bereits 2015, 2016 und nun auch für 2017 erhielt die Adipositas-Chirurgie unter Leitung von Dr. Ralf Weise[4] das Siegel „TOP-Mediziner“. Dr. Weise ist Facharzt für Allgemein- und spezielle Viszeralchirurgie, chirurgische Proktologie, zertifiziert für MI-Chirurgie und ebenfalls Ärztlicher Direktor am St. Marienhospital[5].

Unter Adipositaschirurgie versteht man chirurgische Maßnahmen zur Bekämpfung des krankhaften Übergewichtes. Für krankhaft fettleibige Menschen ist die Adipositaschirurgie oft die einzig bewährte Methode zur Gewichtsreduzierung und -stabilisierung, wenn alle anderen Therapien ausgereizt oder fehlgeschlagen sind.

Die Viszeralchirurgie ist die Chirurgie des Bauchraumes und der Bauchwand. Sie umfasst unter anderem die operative Behandlung der Bauchorgane, das heißt des gesamten Verdauungstraktes einschließlich der Speiseröhre, des Magens, des Dünn- und Dickdarmes, des Enddarmes, der Leber, der Bauchspeicheldrüse und der Milz. Aber auch die operative Behandlung der Schilddrüse und der Nebenschilddrüse gehören dazu. Viszeralchirurgische Erkrankungen sind unter anderem akute Verletzungen, Tumore, Entzündungen und Fehlbildungen der genannten Organe.

Die Proktologie beschäftigt sich mit den Erkrankungen und Behandlung des Enddarmes. „Auch wenn es sich um ein Tabuthema handelt, leiden mehr als die Hälfte aller Erwachsenen irgendwann einmal in ihrem Leben unter einer Erkrankung des Enddarm-Bereiches“, heißt es in der Mitteilung des Krankenhauses.

MI-Chirurgie (MIC) ist die sogenannte Schlüssellochchirurgie, die mit kleinen Schnitten unter Zuhilfenahme einer Videokamera durchgeführt wird. Patienten haben im Vergleich zur herkömmlichen, konventionellen Operation geringe Operationsschmerzen, erholen sich rascher nach der Operation und auch die Krankenhausaufenthalte können dadurch verkürzt werden, heißt es.

Wessels: „Die Auszeichnungen sind für uns nicht nur Motivation, unseren Patienten weiterhin die bestmögliche Medizin zur Verfügung zu stellen, sondern bestätigen unsere tägliche Arbeit, die aber nur durch ein optimales Teamwork zu erreichen ist.“ Daher danke er auch allen Mitarbeitern von Dr. Greinert und Dr. Weise.

Fußnoten:

  1. ^ Friesoythe (www.nwzonline.de)
  2. ^ Bernd Wessels (www.nwzonline.de)
  3. ^ Focus (www.nwzonline.de)
  4. ^ Ralf Weise (www.nwzonline.de)
  5. ^ Marienhospital (www.nwzonline.de)
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s