Hämatochezie: So gefährlich ist Blut im Stuhl – Frauenzimmer

Blut im Stuhl kann die verschiedensten Ursachen haben. So können diese Organe für die Blutung verantwortlich sein: Speiseröhre, Leber, Magen, Zwölffingerdarm, Dünndarm, Dickdarm, Mastdarm und After

Je nachdem, woher die Blutung aus dem Magen-Darm-Trakt kommt und wie stark sie auftritt, unterscheidet man in drei Arten von Blut im Stuhl:

Hämatochezie

Bei einer Hämatochezie ist das auftretende Blut im Stuhlgang hell- oder dunkelrot gefärbt. Dabei ist es sehr wahrscheinlich, dass die Blutung im mittleren bis unteren Gastrointestinaltrakt (GI-Trakt), also vom Dickdarm bis zum After, ihren Ursprung hat, denn das Blut konnte weder durch die Magensäure noch durch Darmbakterien zersetzt werden, was die kräftige Farbe erklären kann.

Meläna

Beim sogenannte Teerstuhl ist das Stuhl glänzend, pechschwarz gefärbt und klebrig. Diese Art von Blut im Stuhl ist auf Blutungsquellen im Bereich der Speiseröhre bis zum Zwölffingerdarm, dem oberen Gastrointestinaltrakt (GI-Trakt), zurückzuführen. Da das Blut mit Magensäure in Berührung kommt, wird es zu Hämatin zersetzt, dadurch bekommt die Meläna die schwarze Färbung. Erbrochenes enthält neben dem Mageninhalt dann ebenfalls schwarze Elemente, die wie Kaffeesatz aussehen.

Okkulter Stuhl

Im okkulten Stuhl ist das auftretende Blut nicht direkt erkennbar, da die Blutung im unteren GI-Trakt so gering ausfällt. Durch einen auf Guajakharz basierten Stuhlbluttests kann das unsichtbare Blut im Stuhl vom Arzt enttarnt werden. Oftmals wird das, für das bloße Auge unsichtbare Blut, nur im Rahmen einer Routineuntersuchung entdeckt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s