Gesundheit: Minister lobt Landwirte für Kooperationsbereitschaft – FOCUS Online

Agrarminister Christian Meyer geht nicht davon aus, dass das Reinigungsmittel mit Fipronil flächendeckend in Legehennen-Ställen in Niedersachsen eingesetzt wurde.

„Wir haben jetzt drei Nummern von mehreren hundert Betrieben“, sagte der Grünen[1]-Politiker am Freitag in Hannover[2]. Vor dem Verzehr von Eiern dieser drei niedersächsischen Prüfnummern wird gewarnt. Hinzu kommen dem Minister zufolge über zehn Millionen nach Niedersachsen gelieferte Eier aus den Niederlanden, die belastet sein könnten. „Ich teile nicht die Auffassung, jetzt alle Eier aus dem Handel zu nehmen“, sagte Meyer. „Den Landwirten machen wir keinen Vorwurf“, betonte der Minister. Derzeit meldeten sich viele Betriebe, die nicht mit dem holländischen Unternehmen zusammengearbeitet hätten.

Der Betrieb habe damit geworben, besonders effektiv Schädlinge[3] bei Legehennen bekämpfen zu können. Nach Überprüfung der Lieferlisten waren vier niedersächsische Betriebe gesperrt worden. Einer von ihnen produziert keine Eier, die Rückstände fanden sich im Gefieder von Junghennen. Ein fünfter Verdachtsfall entpuppte sich laut Meyer als Briefkastenfirma. „Wir verfolgen weiter, wer dort das Mittel abgeholt oder benutzt hat.“  

Quelle:

www.focus.de

Fußnoten:

  1. ^ Mehr zu der Grünen (www.focus.de)
  2. ^ Mehr zu Hannover (www.focus.de)
  3. ^ Mehr zu Schädlinge (www.focus.de)
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s