Gesundheit: Minister: Eier aus Brandenburger Betrieben nicht belastet – FOCUS Online

Der Gift-Skandal mit belasteten Eiern weitet sich aus. Doch Eier aus Brandenburger Legebetrieben sind nicht dabei.

Eier aus Brandenburger Legebetrieben sind nach Angaben des Verbraucherschutzministeriums in Potsdam nicht mit dem Insektengift Fipronil belastet. Es lägen keine Hinweise vor, dass der in der Nutztierhaltung unerlaubte Wirkstoff Finopril verwendet wurde, betonte Verbraucherschutzminister Stefan Ludwig (Linke) am Freitag. Unter anderem sei bei 40 Proben der Firma Landkost Ei in Bestensee (Dahme-Spreewald) keine Belastung festgestellt worden. In Brandenburg erzeugte Eier seien an der Printnummer X-DE-12XXXX zu erkennen.

Fipronil wird in Ställen zur Bekämpfung von Schädlingen eingesetzt. Mit dem Insektizid verseuchte Eier waren auch in Brandenburg nachgewiesen worden. Sie wurden nach Behördenangaben aber nur an ein Großlager geliefert und nicht flächendeckend im Land verteilt. Eine eigene Warnung habe Brandenburg daher nicht aussprechen müssen, erklärte der Minister.

Der Linke-Minister lobte das europäische[1] Frühwarnsystem. Die Information über möglicherweise belastete Eier sei „sehr schnell“ weitergegeben worden, sagte er im RBB-Inforadio. Zudem gebe es im Internet aktuelle Informationen. Auch der Handel habe sehr „akkurat reagiert“ und die Eier aus dem Verkauf genommen, noch bevor staatliche Maßnahmen angeordnet werden mussten.

Der Discounter Aldi[2] hat mittlerweile deutschlandweit sämtliche Eier aus den Verkauf genommen. Es handele sich um eine „reine Vorsichtsmaßnahme“, hieß es. Es könne weiter von keiner gesundheitlichen Beeinträchtigung ausgegangen werden.

In Brandenburg gibt es etwa 820 Betriebe mit Geflügelhaltung. Landesweit werden rund 8,6 Millionen Hühner gehalten. Im Vorjahr hatten die Tiere rund 860 Millionen Eier gelegt. 675 Millionen davon stammten aus Bodenhaltung und 113 aus ökologischer Haltung, der Rest aus Freiland- und Käfighaltung.

Quelle:

www.focus.de

Fußnoten:

  1. ^ Mehr zu europäische (www.focus.de)
  2. ^ Mehr zu Aldi (www.focus.de)
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s