DAK: Ausgaben für Pflege durch jüngste Reform deutlich gestiegen – gesundheit.de

Wegen neuer Pflegegrade mehr Menschen mit Anspruch auf Leistungen

Die Ausgaben der gesetzlichen Pflegeversicherung sind durch die jüngste Pflegereform deutlich gestiegen. Wie die DAK-Gesundheit am Donnerstag in Hamburg mitteilte, erhöhten sich die Ausgaben für die Pflegeleistungen der bei der Kasse Versicherten im ersten Halbjahr um 19 Prozent. In den ersten sechs Monaten bezahlte die DAK-Pflegekasse demnach Leistungen in Höhe von 1,7 Milliarden Euro, im gleichen Vorjahreszeitraum waren es noch 1,4 Milliarden Euro.

Als Hauptgrund für den Ausgabenanstieg nannte die Kasse die seit Jahresbeginn geltenden fünf neuen Pflegegrade. Im Vergleich zu den früheren drei Pflegestufen rücken sie individuelle Bedürfnisse verstärkt in den Vordergrund. Dadurch haben mehr Menschen Anspruch auf Leistungen, insbesondere bei Demenzerkrankungen oder psychisch bedingter Pflegebedürftigkeit.

Für das zweite Halbjahr 2017 rechnet die DAK-Gesundheit deshalb mit weiter steigenden Ausgaben. Für das Gesamtjahr dürften sich die Pflegeleistungen allein bei dieser Kasse dann auf insgesamt rund 3,53 Milliarden Euro belaufen. Das wären rund 23 Prozent mehr als 2016. Die DAK-Gesundheit ist mit 5,9 Millionen Pflegeversicherten eine der größten gesetzlichen Kassen in Deutschland.

© Agence-France-Presse

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.