Spröde, dünn oder brüchig? Das verrät der Zustand deiner Haare über deine … – Elle

Haare verändern sich im Laufe des Lebens immer wieder. Und nein, wir sprechen nicht von unterschiedlichen Frisuren[1] oder diversen Farbexperimenten – deine Haare können innerhalb weniger Jahre tatsächlich komplett ihre Struktur verändern. So kann es sein, dass du in der Pubertät noch eine wilde Lockenmähne hattest und sie irgendwann völlig glatt nachwachsen. Das ist alles ganz normal und wird unter anderem von Hormonen gesteuert. Auch deshalb verändern sich Haare in einer Schwangerschaft oft. Abgesehen davon kann dir ihr Zustand, genau so wie auch deine Augenpartie[2], konkrete Hinweise auf deine Gesundheit geben und dir verraten, was in deinem Körper aktuell nicht in Ordnung ist. Wenn du die folgenden Symptome kennst und sie auch nach einiger Zeit und guter Pflege nicht wieder von alleine verschwinden, solltest du einen Kontrollbesuch beim Arzt vereinbaren.

4 Haare-Probleme und was sie über deine Gesundheit verraten:

1. Dein Haar ist brüchig und trocken

Deine Haare sind sehr strapaziert und brechen leicht? Häufig ist der Grund dafür psychischer Stress[3], zum Beispiel bei der Arbeit oder im Privatleben. Wenn deine Haare grundsätzlich kräftig sind, aber dennoch stumpf und spröde aussehen, kann das ein Zeichen für eine mangelhafte Ernährung sein: zu viel Junkfood, zu wenig Vitamine und gesunde Fette, wie du sie etwa mithilfe von Leinsamen, Mandeln und Avocado zu dir nehmen kannst. Brüche Haare können im schlimmsten Fall auch ein Hinweis auf das Cushing-Syndrom sein, eine übermäßig hohe Konzentration von Cortisol im Blut, was unter anderem auch einen erhöhten Blutzuckerspiegel mit sich bringt. Je eher man so etwas feststellt, desto besser.

2. Deine Haare werden immer dünner

Eine ungesunde Ernährung oder eine Crash-Diät kann auch der Grund dafür sein, wenn deine Haare immer dünner werden und ihren Glanz verlieren. Wenn der Körper nicht mit ausreichend Eiweiß, Mineralstoffen und Spurenelementen versorgt wird, leidet das Haarwachstum stark darunter. Das ist auch der Grund, weshalb viele Magersüchtigen extrem dünnes Haar bekommen. Es kann aber auch ein Hinweise darauf sein, dass deine Schilddrüse nicht optimal arbeitet: Haarausfall[4] ist sowohl bei einer Über- als auch bei einer Unterfunktion ein sehr häufiges Signal.

3. Deine Haare fallen aus

Jedes Mal, wenn du dich kämmst, bleiben Haare in deiner Bürste hängen. Das muss nicht sofort ein Warnzeichen sein – ein Verlust von bis zu 100 Stück am Tag ist völlig normal und unbedenklich. Sind es mehr, solltest du die Ursache herausfinden. Stress und Depressionen können beispielsweise zu Entzündungen an der Haarwurzel führen, die einen dadurch bedingten Haarausfall verursachen. Viele Frauen haben auch aufgrund ihrer Periode einen starken Eisenverlust, der zu diffusem Haarausfall führen kann. Hier kann ein Arzt genauso wie bei einer möglichen Blutarmut gezielte Präparate verschreiben, sodass schnell Besserung eintritt.

4. Deine Haare ergrauen frühzeitig

Einige Menschen bekommen bereits in den Zwanzigern die ersten grauen Haare[5], andere erst 30 Jahre später. Das wird hauptsächlich von den Genen gesteuert. Doch auch Stress oder Hormone wie Östrogen haben einen Einfluss auf die Bildung des Farbstoffs im Haar. Auch die Übersäuerung des Körpers kann dazu führen, dass Haare frühzeitig ergrauen. Was du bei der Ursachenforschung berücksichtigen solltest: Die Gründe, die zum vorzeitigen Ergrauen deiner Haare führen, liegen aufgrund des langsamen Haarwachstums oft bis zu 6 Monate in der Vergangenheit.

Quelle:

www.elle.de

Fußnoten:

  1. ^ Frisuren (www.elle.de)
  2. ^ Augenpartie (www.elle.de)
  3. ^ Stress (www.elle.de)
  4. ^ Haarausfall (www.elle.de)
  5. ^ grauen Haare (www.elle.de)

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.